GEBETSAUFRUF

Fast wöchentlich treten Menschen an uns heran, die eine Not haben. Oder uns werden von Angehörigen, Nachbarn oder Freunden Situationen geschildert die Abseits der Öffentlichkeit passieren. Sie sind erschreckend und oft aussichtslos.

Erst vor Kurzem haben wir wieder von einer sehr jungen Frau aus unserem Bezirk gehört, die sich selbst gegen den Druck Ihres Umfeldes entschieden hat, ihr ungeborenes Kind auszutragen und ihm das Leben zu schenken.

Wir bitten Euch für Gebetsunterstützung für dieses Kind und seinen Lebensweg. An Alle Gebetsgruppen, Kreise und Gebetshäuser.

Wir wollen aber auch praktisch helfen. In Kürze werden wir diese junge Frau kontaktieren und ihr unsere Hilfe anbieten. Was können wir Ihr anbieten? Jetzt seid ihr gefragt. Was bist du bereit für so einen mutigen Menschen zu geben? Zeit ? Geld? Einen persönlichen Ermutigungsbrief?

Melde dich bei uns und gib uns deinen Beitrag,… Hilf mit diese Liebesbotschaft vom Vater real werden zu lassen.

Projektleitung für diesen Fall: Josef Fertinger josef.fertinger@team-courage.at

WASHINGTON – Culture Shaper Summit

Josef Fertinger & Rudolf Sebesta in Washington auf Missionsreise

Es war wohl das Wort GAMECHANGER, welches uns auf eine Veranstaltung in den USA aufmerksam gemacht hat. Oder war es doch die Begegnung mit ROBERT HENDERSON in Esslingen und die CDs und Bücher die dort aufgelegen sind. Oder war es der heilige Geist, der uns einfach drängte diese Reise auf uns zu nehmen?

Schlussendlich – ohne etwas voweg zu nehmen – war es wohl ein Plan Gottes uns wohin zu führen – Menschen zu hören und verstehen zu lernen, die von Gott im Reich Gottes in verschiedenen Bereichen tätig sind und lernen wollen Jüngerschaft zu leben.

Jesus Liebhaber wie Roma Downey, bekannt aus der Serie “Ein Hauch von Himmel” oder Hugh Hewitt, TV Moderator oder Stephen Kendrick, Producer von Fireproof oder War Room und viele mehr. Es stellten sich Organisationen wie Lifechanger Network, World Changer Network, usw. vor.

Während in Europa noch Theologen Einheit suchen und unter Kompromissen Einheit gestalten, scheint es als würde der heilige Geist ausserhalb der akademischen Abhandlung “Wer Gott ist” und “Was Gott will” seinen Leib zuzurichten und zu gestalten. Unter Menschen aus den Bereichen

  • KUNST&UNTERHALTUNG
  • MEDIEN
  • FAMILIE
  • REGIERUNG
  • RELIGION
  • AUSBILDUNG
  • GESCHÄFT

formt er eine Bewegung deren Einheit nicht in einem Glaubensbekenntnis liegt, sondern in einer tiefen Sehnsucht Ihre persöhnliche Beziehung zu Jesus ihrem Herrn zu vertiefen und alle Ehre ihrer Arbeit unserem Gott, unserem Vater zu übergeben.

Josef Fertinger – Jill & Stephen Kendrick – Rudolf Sebesta

So sagte Stephen Kendrick: “Er ist nicht in der Filmbranche, sondern in der Reich Gottes Branche und er macht dort Filme.”

Vielleicht scheint es nur eine Wortspielerei, aber in der Tiefe dieser Worte und der Authenzität seiner weiteren Beispiele zeigt sich, daß es hier um eine Positionierung der eigenen Identität geht. Die Frage “Wer bin ich?” Sollte nicht mehr mit unserem Beruf oder unseren Rollen die wir bedienen beginnen.  Wie ich bin Manager, Krankenschwester, Elektriker usw. Auch die Definition über unsere theologische Prägung wie “Ich bin Katholik oder Protestant oder Freikirchler “ hat plötzlich keinen Wert mehr. Vielmehr wurde uns bewußt, daß wir in und durch Jesus zu einer Gruppe berufen wurden. Durch dieses Eintrittsticket namens Jesus und unserer Beziehung zu ihm sind wir gerufen zum Vater zu drängen und ihn berühmt zu machen.  Jesus nannte diese Gruppe “Ekklesia” die Herausgerufenen. Jesus spricht über einen Leib verschiedener Glieder. Nicht über Organisationen die Theologien oder Praktiken lehren. Vielmehr ruft Jesus Menschen sich selbst als ein Instrument in seiner Hand zu empfinden, die nicht nur seinen “Strategien” folgen, sondern vielmehr ständig im Austausch mit seinem Geist sind, um zu erörtern, was als nächstes dran ist.

Dort ist Team Courage im Zentrum seines Wirkens. Egal ob einige von unserem Team in Washington (Rudi und Josef) sind an diesem Wochenende, oder in Villach (Alfred, Helli, Bianca, Ernst, Sonja und Monika) einen riesen Büchertisch managen oder im hALLEluja (Waltraud ) Dienst verrichten.  Unser Herz dient nicht einer Organisation, sondern Jesus.

Das wir den Film “OVERCOMER”, welcher erst im August in die amrikanischen Kinos kommt sehen durften, war außergewöhnlich.  Es ist der sechste Film der Kendrick Brothers nach Filmen wie Courageous, Fireproof oder War Room. Wir freuen uns schon den Fim nach erscheinen in unserem Filmabenden präsentieren zu dürfen. Gleich vorweg – nehmt euch Taschentücher mit und ladet Freunde ein.

Als ich (Josef) vor einigen Wochen mit einem Freund in der CZ lange telefoniert habe und  von einem prophetischen Mann der in Ägypten geboren wurde erfahren habe, der den heiligen Geit in Kairo erlebt hat und über eine verfilmbare Geschichte nun bei Morning Star (US) wohnt und sehr gut mir Rick Joyner befreundet ist, wußte ich nicht, dass er mir dieses Wochenende gegenüber beim Frühstück sitzen würde. Ramses, so heißt er,  hat einen Dienst Leiter zuzurüsten und hat vom heilgen Geist die Städte Prag und Bratislava aufs Herz bekommen.  Er saß einige Tische von uns entfernt und hatte plötzlich den Eindruck auf unseren Tisch zu wechseln. Was für eine Begegnung zu erfahren wie Gott unsere Wege hier in Washington zusammengeführt hat. Da waren Übereinstimmungen in unserer Vorgehensweise, als wären wir jahrelang vom selben Lehrer unterrichtet worden und hätten die selbe Schulbank gedrückt. Vermutlich ist es so, aber der Lehrer ist nicht von dieser Welt.

Sheila & Jack Harper – Josef Fertinger

Es war auch toll Sheila Harper und ihren Mann Jack von Save One hier zu treffen. Bereits 2015  hatten wir für unsere Mitarbeiter in Team Courage e.V. eine Schulung in Wiener Neustadt durchgeführt. Wir glauben auch in diesem Fall nicht an Zufälle,..

Dann saßen wir noch mit Mark Spengler zusammen und fanden schnell heraus, dass auch unsere DNA mehr als brüderlich ist. Das er ein guter Freund von Bruce Clewett ist und er Missionare von International Teams Guntramsdorf kannte war für mich umwerfend.  Gott stellt Teams zusammen, die an der selben Front stehen und es hat mich ermutigt, wie umfangreich seine Armee ist und wie armselig ich oft jammere und mir alleine vorkomme.

Bemerkenswerte Aussagen von geprüften nicht nur gelehrten Männern und Frauen haben sich an diesem Wochenende die Hand gegeben.

EIN WEINGARTEN DER OHNEN AUFWAND UND MÜHEN GEPFLANZT UND AUFGEZOGEN WURDE, DER HAT KEINEN CHARAKTER IN SEINER FRUCHT”

WIE SOLL ICH ALS CHRIST & POLITIKER DAFÜR STIMMEN, DASS MAN KEIN RECHT HAT SICH ZU VERTEIDIGEN, WENN ICH AUCH WEISS, DASS ES IN VIELEN GEGENDEN 25-45 -MIN DAUERT WENN MAN DIE POLIZEI RUFT” 

WIR SIND GERUFEN LÖCHER IN DIE DUNKELHEIT ZU SCHLAGEN”

DIE EVANGELIKALEN UND RÖMISCH KATHOLISCHEN GEMEINDEN SIND WIE DIE ZWEI UFERN DES GLEICHEN FLUSSES”

Diese Aussagen waren rund um uns und viele mehr. Die Einblicke von christlichen Generälen in den einzelnen oben erwähnten Bereichen waren bemerkenswert. Noch anziehender waren die demütigen Aussagen und die ständige Wiederholung das wir hören müssen, was der Herr uns in den Situationenaufträgt zu tun.

Wir haben eine Video Aufzeichnung des gesamten Summits mitgebracht, wenn jemand Interesse hat und sich anstecken zu lassen will, von einer Bewegung die Jesus inzwischen unter vielen Namen und Organisationen wachruft, dann meldet euch bei uns. Wir werden immer wieder Ausschnitte im hALLEluja herzeigen.